Frobenius-Institut Logo

Deutsch-französisches Projekt verlängert

Zwei weitere Jahre werden die DFG und die französische ANR das Projekt „Eine Verflechtungsgeschichte der Ethologie in Deutschland und Frankreich“ von Richard Kuba und Jean-Louis Georget (Paris 3, Sorbonne Nouvelle) fördern.

Inhaltlich wird es um die Frage des jeweiligen Verhältnisses zu den Nachbardisziplinen gehen, insbesondere zur Vorgeschichtsforschung. Geteilte Wissensbestände, gemeinsame Praktiken sowie ein ähnlicher Zugang zur materiellen Kultur oder zum ‚Anderen‘, sei er geografisch oder zeitlich weit entfernt, zeugen von der engen Verflechtung beider Disziplinen. Diesen Verflechtung wollen wir in in Hinblick auf Akteure, Institutionen, Praktiken und Konzepte in der Zeit zwischen 1900 und 1960er Jahre nachgehen.

Mehr zum Projekt ‚Histoire croisée‘ der Ethnologie in Deutschland und Frankreich im frühen 20. Jahrhundert