Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Teilprojekt des SFB/FK 435 "Wissenskultur und gesellschaftlicher Wandel"

Projektleiter: Prof. Dr. Karl-Heinz Kohl; wissenschaftliche Mitarbeiter: Susanne Jauernig MA, Henry Kammler MA, Jana Steingäßer MA (Sachbeihilfe der DFG)

(das Projekt wurde im Jahr 2008 beendet)

Project initiative in the context of the research field "The historicity of normative rules" of the excellence cluster "The formation of normative rules" at the Goethe University, Frankfurt am Main.
Project leader: Prof Mamadou Diawara.
From April 2008 support from the Cluster was made available for the carrying out of this project.

Project leader and main academic participant: Dr Beatrix Heintze

This project was completed in 2008.

Projekt zur Bildung thematischer Netze für Nachwuchswissenschaftler gefördert von der Deutsch-Französische Hochschule. Förderzeitraum: 2014-2016

Leitung: Dr. Richard Kuba und Dr. Jean-Louis Georget (Institut Français d’Histoire en Allemagne).

Im Rahmen des Vorhabens werden vier Tagungen zu Frobenius und der Geschichte der Ethnologie in Deutschland und Frankreich durchgeführt.

Digitization and publication of the unpublished literary estate of Günther Tessmann at  the ethnological museum of the Hanseatic town of Lübeck
 
Participating researchers: Dr Sabine Dinslage, Dr Brigitte Templin
 

The rise of an "Islamic economy" in India

Project initiative in the context of the research field "The historicity of normative rules" of the excellence cluster "The formation of normative rules" at the Goethe University, Frankfurt am Main.
Project leader: Prof Karl-Heinz Kohl; researcher: Katja Rieck M.A.

Head of project: Prof Karl-Heinz Kohl, Director of the Frobenius Institute;
Staff: Matthias Debald, M.A., Dr Britta Duelke, Gabriele Franke, M.A., Dr Richard Kuba, Dirk Lang, M.A., and Dr Gabriele Weisser.

Forschungsprojekt im Rahmen des Exzellenzclusters Die Herausbildung normativer Ordnungen, Förderzeitraum: 2012-2017
Projektleiter: Professor Dr. Karl-Heinz Kohl. Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Sarah Fründt M.A.

Wie reagieren ethnologische und archäologische Museen auf die Repatriierungsforderungen außereuropäischer Staaten? Welche Objekte werden tatsächlich zurückgegeben und mit welchen Argumenten wird in anderen Fällen die Restitution verweigert? Wenig bekannt ist bis heute auch, was aus den repatriierten Artefakten nach ihrer erfolgten Rückgabe geworden ist. In diesem Zusammenhang wird vor allem zu überprüfen sein, ob und inwieweit sich der politisch-symbolische Wert dieser als wesentlicher Bestandteil des eigenen Kulturerbes angesehenen Gegenstände ändert, sobald ihre Restitution erfolgt ist.

"The making of indigeneity?" Santali popular video films and the mediation of culture beyond a region

Funded by the German Research Foundation (DFG) 2011 - 2014
Head of research: Prof. Dr. Karl-Heinz Kohl, research associate: Dr. Markus Schleiter

Projekt im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs Wert und Äquivalent. Laufzeit 2010 - 2019
Projektleiter: Prof. Dr. Karl Heinz Kohl, Mitarbeiterin: Constanze Dupont, M.A.

Cooperation in research project: Dr Karl Heinz Striedter

Period of research: 2004 - 2006




Copyright © 2017 - Frobenius-Institut Frankfurt am Main