frobenius logo 06

Prof. Dr. Mamadou Diawara, stellvertretender Direktor

Diawara FoA D700 20170524 014 FI stei

Ämter und Funktionen

Forschungsprojekte

Lebenslauf

Publikationen

 

 

Telefon: 0049-(0)69-79833054
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ämter und Funktionen

Direktor von Point Sud, Forschungszentrum für lokales Wissen in Bamako, Mali

Herausgeber der "Arbeitspapiere zum Thema Lokales Wissen" (Point Sud, Bamako) Redaktionsmitglied des "Mande Studies Association Review", von "africa spectrum" und von „Paideuma“

Mitglied der Arbeitsgruppe Entwicklungsethnologie

"Principal Investigator" des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Thematische Schwerpunkte: Entwicklungsethnologie, oral history / mündliche Traditionen im Medienzeitalter, Globalisierung, Geschichte Afrikas

Regionaler Schwerpunkt: subsaharisches Afrika, insbesondere Mali

 

Publikationen

Monographien

Historical memory in Africa. Dealing with the past, reaching for the future in an intercultural context (Hrsg., zus. mit Bernard Lategan und Jörn Rüsen). Berghahn, New York, 2013.

Im Blick der Anderen. Auf ethnologischer Forschung in Mali (zus. mit Ute Röschenthaler), Brandes & Apsel, Frankfurt/M., 2008.

Heinrich Barth et l'Afrique (zus. mit Paulo Fernando de Moraes Farias und Gerd Spittler), Köppe Verlag, Köln, 2006.

L'empire du verbe - l'éloquence du silence. Vers une anthropologie du discours dans les groupes dits dominés au Sahel, Köppe Verlag, Köln, 2003.

L'interface entre les savoirs paysans et le savoir universel, Le Figuier, Bamako, 2003.

La graine de la parole, Stuttgart, Steiner Verlag, 1990.

 

Aufsätze

"Mediationen: Normenwandel und die Macht der Medien im subsaharischen Afrika" (zus. mit Ute Röschenthaler), in: Andreas Fahrmeier und Annette Imhausen (Hrsg.): Die Vielfalt normativer Ordnungen. Konflikte und Dynamik in historischer und ethnologischer Perspektive. Frankfurt/M.: Campus Verlag, 2013, S. 129-164.

"Wozu Museen", in: Bénédicte Savoy und Philippa Sissis (Hrsg.): Die Berliner Museumsinsel. Impressionen internationaler Besucher (1830 - 1990). Eine Anthologie. Wien, Köln, Weimar: Böhlau, 2013, S. 311-312.

"The African intellectual in the court of public opinion: a cricital reflection", in: Stephen Beicher, Jan Jansen und Mohamed N'Daou (Hrsg:): Mande Mansa. Essays in honor of David C. Conrad. Berlin, Zürich: Lit Verlag, 2008, S. 61-72.

"Einleitung", in: Mamadou Diawara und Ute Röschenthaler (Hrsg.): Im Blick der Anderen. Auf ethnologischer Forschung in Mali. Frankfurt/M.: Brandes & Apsel, 2008, S. 6-21.

"The impossible look: A view from Africa", in: Peter Weibel und Andrea Buddensieg (Hrsg.): Contemporary art and the museum: a global perspective, Hatje Cantz, 2007, S. 174-183.

"Henri Barth et les gens du cru", in: Heinrich Barth et l'Afrique, hrsg. von Mamadou Diawara, Paulo Fernando de Moraes Farias und Gerd Spittler. Köln: Köppe Verlag 2006, S. 147-148.

"Le contexte de l'événement", in: Heinrich Barth et l'Afrique, hrsg. von Mamadou Diawara, Paulo Fernando de Moraes Farias und Gerd Spittler. Köln: Köppe Verlag 2006,  S. 18-20.

"Mobilizing local knowledge", in: Comparative Labor Law and  Policy Journal 27(2), 2006, S. 225-236.

"Mobiliser le savoir local", in: Protection sociale et travail décent. Nouvelles perspectives pour les normes internationales du travail, Semaine Sociale Lamy Supplément 4, 2006, S. 61-72.

"Movilizar el saber local", in: Relaciones Laborales 22, 2006, S. 117-130.

"L'Office du Niger face à la décentralisation: hier et aujourd'hui", in: Working Papers on Local Knowledge 3, Point Sud, Bamako 2006, S. 2-19.

"Leo Frobenius: Im Schatten des Kongo. Eine Anmerkung zu Frobenius' Stereofotografie", in: Andreas Ackermann und Ute Röschenthaler (Hrsg.): Im Schatten des Kongo. Leo Frobenius, Stereofotografien von 1904 - 1906, 2005, S. 6-7.

"L'Office du Niger ou l'univers sur-moderne (1920 - 2000)", in: Issiaka Mandé und Blandine Stefanson (Hrsg.): Les historiens africains et la mondialisation - African Historians and Globalization, Bamako/Paris 2005, S. 29-43.

"Colonial appropriation of local knowledge", in: Peter Probst und Gerd Spittler (Hrsg.): Between resistance and expansion. Explorations of local vitality in Africa. Münster: Lit Verlag, 2004, S. 273-293.

"La recherche en sciences sociales et le paradigme colonial de l'espace au Soudan français à partir de 1919", in: Kurt Beck, Till Förster und Hans Peter Hahn (Hrsg.): Blick nach vorn. Festgabe für Gerd Spittler zum 65. Geburtstag. Köln: Köppe Verlag, 2004, S. 114-122.

"Les fiancés du barrage. Femmes, maraîchage et migration sur le Plateau Dogon, Mali", in: R. M. A. Bedaux und J. D. van der Waals (Hrsg.): Regards sur les Dogon du Mali. Gent: Snoeck-Ducaju, 2004, S. 30-35.

"Ce que travailler veut dire dans le monde mande", in: Hélène d'Almeida-Topor und Gerd Spittler (Hrsg.): Le travail en Afrique. Paris: Karthala, 2004, S. 67-80.

"Program for Historians: A Western Perspective", in: Jörn Rüsen (Hrsg.): Western Historical Thinking. An intercultural debate. New York/London: Berghahn, 2003, S. 148-151.

"Historiography and Historical Thought: Sub-Saharan Africa", in: International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences, Elsevier Science, vol. 10, 2001, S. 6813-6817.

"Globalisierung, Entwicklungspolitik und lokales Wissen. Warum technokratische Lösungsansätze zum Scheitern verurteilt sind", in: Neue Zürcher Zeitung, 264, 2000, S. 101-102.

"Globalization, development politics and local knowledge", in: International Sociology (15/2), 2000, S. 365-375.

"The quest for the political ancestor. Sunjata's paradigma in the oral traditions of the Sahel (13th - 19th century)", in: Ralph A. (Hrsg.): In search of Sunjata. The Mande oral epic as history, literature, and performance. Bloomington: Indiana University Press, 2000, S. 111-140.

"Programme der Historiker: Eine Sichtweise des Westens", in: Jörn Rüsen (Hrsg.): Westliches Geschichtsdenken. Eine interkulturelle Debatte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1999, S. 232-236.

"Les études africaines à l'aube du troisième millénaire", in: Lilo Roost Vischer, Anne Mayor und Dag Henrichsen (Hrsg.): Brücken und Grenzen - Passages et frontières. Münster/Hamburg/London, 1999, S. 19-39.

"Geschichtsbewusstsein im Alltag. Die Beschwörung der Vergangenheit in der heutigen Mande-Welt", in: Aleida Assmann und Heidrun Friese (Hrsg.): Identitäten. Erinnerung, Geschichte, Identität 3. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1998, S. 314-334.

"Chantier de champs. La jeune génération de l'aire culturelle mande face aux traditions orales", in: Bogumil Jawsiewicki und Jocelyn Létourneau (Hrsg.): Identités en mutation. Socialités en germination. Septentrion, 1998, S. 197-216.

"Mali", in: John Middleton (Hrsg.): The Encyclopedia of Africa south of the Sahara, vol. 3, 1997, S. 103-105.

"Über die Bedeutung der Arbeit in der Welt der Mande", in: Gerd Spittler und Kurt Beck (Hrsg.): Arbeit in Afrika. Münster: Lit, 1997, S. 49-68.

"Dieu d'eau, eau du barrage. Les populations du plateau dogon face aux contraintes: pluviométrie, terre et démographie", in: Africa (67/4), 1997, S. 602-624.

"Le griot mande à l'heure de la globalisation", in: Cahiers d'Etudes Africaines (144), 1996, S. 591-612.

"Die Kunst, Überzeugungen zu leben und zu reproduzieren: Das eine macht das andere nicht kaputt", in: Alois Wierlacher (Hrsg.): Kulturthema Toleranz. München: Ludicium, 1996, S. 437-455.

"La quête de l'ancêtre historique. Le paradigme de Sunjata dans les traditions orales du Sahel (13. - 19. siècle)", in: Papa Samba Diop (Hrsg.): Sénégal-Forum. Littérature et histoire. Frankfurt am Main: IKO-Verlag, 1995, S. 9-41.

"Le cimetière des autels, le temple aux trésors: réflexion sur les musées d'art africains", in: Wissenschaftskolleg zu Berlin. Jahrbuch 1994-1995, S. 226-252.

"Production and reproduction: The Mande oral popular culture revisited by the electronic media", in: Passages (8), 1994, S. 13, 18, 21-22.

"Der Blick vom anderen Ufer. Oder: Die Entdeckung des Weißen", in: Joerg A. Schlumberg und Peter Segl (Hrsg.). Köln: Böhlau, 1994, S. 255-283.

"Oral sources and social differentiation in the Jaara Kingdom from the sixteenth century: A methodological approach", in: History of Africa (22), 1994, S. 123-139.

"Le retour aux sources de l'histoire soninke: Les écoles de traditions orales geseru (Kingi, Soroma au Mali) du XVème au milieu du XIXè siècle", in: Paideuma 36, 1990, S. 37-57.

"Women, servitude, and history: The oral historical traditions of women of servile condition in the Kingdom of Jaara (Mali) from the 15th to the mid-19th century", in: K. Barber und P. F. de Moraes Farias (Hrsg.): Discourse and its disguises: The interpretation of African oral texts. Birmingham: Birmingham University Series 1, 1989, S. 109-137.

"Femmes, servitude et histoire: Les traditions orales historiques des femmes de condition servile dans le royaume de Jaara (Mali) du XVe au milieu du XIXe siècle", in: History in Africa (16), 1989, S. 71-96. 

"La transmission du savoir historique dans le royaume de Jaara: Les écoles sodoga du 16e au 19e siècle", in: Jamana 8, 1986, S. 37-39.

"L'intelligence des traditions", in: Défi 9, 1985, S. 22-24.

"Les recherches en histoire orale menées par un autochtone, ou l'inconvénient d'être du cru", in: Cahiers d'Etudes Africaines (97), 1985, S. 5-19.

"Le projet Soninke", in: Afrique Histoire 3, 1981, S. 24-28.

"Les traditions orales comme sources historiques: Problèmes et perspectives", in: Etudes Maliennes 1, 1979, S. 32-38. 

 

Buchbesprechungen

"L'ethnologie allemande à l'épreuve de l'histoire". A propos de l'ouvrage de Carola Lentz: Die Konstruktion von Ethnizität. Eine politische Geschichte Nord-West Ghanas 1870 - 1990. Köln: Köppe Verlag 1998. In: Cahiers d'Etudes Africaines, S. 176-183.

"The wild bull and the sacred forest", in: Revue Française d'Histoire d'Outre-mer 81, 1994, S. 374.

"Sources orales de l'histoire de l'Afrique", in: Africa (61/4), 1990, S. 533-534.