Mamadou Diawara zum "Corresponding Fellow" der British Academy gewählt

Professor Mamadou Diawara wurde bei der Jahreshauptversammlung der British Academy am 21. Juli zum „Corresponding Fellow“ und damit zum Mitglied der British Academy gewählt. Er nahm diese Wahl an und wird zukünftig der Fachsektion „Afrika, Asien und Naher Osten“ innerhalb der Akademie angehören.

Die Wahl zum „Corresponding Fellow“ ist die höchste wissenschaftliche Auszeichnung in den Geistes- und Sozialwissenschaften der Akademie.

„Zum Corresponding Fellow kann“, so die Satzung der British Academy, „nur gewählt werden, wer in einem der von der Akademie zu fördernden Forschungsbereichen hohes internationales Ansehen erlangt hat“.

Eine weitere Voraussetzung für diese Ernennung ist ein permanenter Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Königreiche, der Isle of Man oder der Kanalinseln.

 

Wir, Mamadous Freunde und Kollegen, gratulieren zu dieser großartigen Leistung und Würdigung!