Frobenius-Institut Logo

Sophia Schäfer, dipl.theol.

Sophia Schfer Webpage

Telefon: +49-69-79833241
Mail: schaefersophia[at]aol.com


Wissenschaftlicher Werdegang

Seit Juli 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 1070 RessourcenKulturen im Teilprojekt C04 „Religiöse Rede in Süd- und Zentralasien: Unterweisung, Medialisierung und Kommerzialisierung“ als Promotionsstudentin

2016-2018 Vikariat (EKHN) in Lollar, Mentorin: Pfrn. Petra Assmann-Daum, abgeschlossen mit dem 2. Theologischen Examen

März-April 2016 Studienaufenthalt in Vidyajyothi, jesuitisches Seminar und ISA (Islamic Studies Association) in Delhi, Indien; CISRS (Christian Institute for the Study of Religion and Society) und VISTHAR (Civil Society Organization committed to social justice and peace) in Bangalore, Indien

2015-2016 Studium des Islam und interreligiösen Dialogs mit Abschluss Post-   
Graduate Diploma am Henry Martyn Institute (HMI), Hyderabad, Indien

SoSe 2015 Kirchliches Examen, EKHN (Note 2,1); Diplom Ev. Theologie an  der Ruprecht-Karl-Universität Heidelberg

WS 2013/14-SoSe 2015 Ruprecht-Karl-Universität Heidelberg, Studium der Ev. Theologie

März-Mai 2014 Beschäftigung als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Systematische Theologie an der RKU Heidelberg, Prof. Michael Welker

WS 2011/12-SoSe 2013 Humboldt Universität zu Berlin, Studium der Ev. Theologie

Juni 2008-Juli 2011 Beschäftigung als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Religions- und Missionswissenschaften der Ev. Theol. Fakultät an der JGU M
ainz, Prof. Hans Wißmann

April-Okt. 2011 Beschäftigung als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Neues Testament an der Uni Mainz, Prof. Ruben Zimmermann

WS 2007/08-SS 2011 Johannes Gutenberg Universität Mainz, Studium der Ev. Theologie (Ziel: kirchl. Examen), Zwischenprüfung September 2011

Sep. 2006-Aug. 2007 Freiwilligendienst als „MaZ“ im Straßenkinderprojekt Yuva Jyothi des Indian Centre for Integrated Development (ICID) in Nagpur, Indien
   
Publikationen

 
Dez. 2015-Feb. 2016 Edition und Co-Herausgeberschaft eines transkulturellen, transationalen, transreligiösen Spruchkalenders „366 ways to peace, justice, reconciliation“ mit dem HMI India, Hyderabad, Indien

April 2015 Examensarbeit „Warum ≠ Wozu. Verschiedene Motivationen zum Interreligiösen Dialog“ im Fach Religions- und Missionwissenschaften der Ev. Theol. Fakultät der JGU Mainz
   
Mitgliedschaften
 
Seit Jan. 2018 Vorstandsmitglied der Indien-Partnerschaft der EKHN Propstei Oberhessen mit Krishna Godavari (Andhra Pradesh, Indien)

Drucken E-Mail