Maike Melles (MA)

D700 20170620 006 MaikeMelles cFrobenius Institut

Telefon: 0049-(0)69-79833241

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Forschungsprojekte

Vorträge

Mitgliedschaften

Kurzbiographie

Regionale Schwerpunkte:

Naher Osten/Nordafrika, iberische Halbinsel

Thematische Schwerpunkte und Interessen:

Politische und Wirtschaftsanthropologie, Internationale Beziehungen und Entwicklungszusammenarbeit, Postcolonial Studies, Interdisziplinäres Forschen

 

Forschungsprojekte

Seit 07/2017: „Die Dehesa-Landschaft als Ressourcengefüge: Repräsentation, Wissen und Konflikte“

 

Vorträge

“Representing Landscape – Dwelling in the Dehesa?”, 1st International Conference of Philosophy of Landscape, Thinking Landscape in the Anthropocene (Center of Philosophy of the University of Lisbon and the National Portuguese Agency for Science and Technology), Universität Lissabon, 7. November 2019.

“Iberian Ham – A Landscape Luxury“, Workshop „Beyond Subsistence: Human-Nature Interactions” (SFB 1070 RessourcenKulturen), Universität Tübingen, 18. Oktober 2019. 

“Jamón Ibérico – ländliche Identitäten zwischen ökologischer Patrimonialisierung und musealem Marketing”, Workshop der AG Kulinarische Ethnologie im Rahmen der DGSKA-Jahrestagung 2019, Universität Konstanz, 30. September 2019.

“There are no shepherds anymore; there are only ganaderos”, Workshop “Landscapes as Resource Assemblages in the Bronze Age of Southern Spain” (SFB 1070 RessourcenKulturen), Linares, 27. September 2019.

“Dwelling in the dehesa by dwelling in memories?“, Masterclass with Tim Ingold (Forum Scientarium Tübingen), Universität Tübingen, 24. September 2019.

“The Representation of the Dehesa Landscape in Local Museums", 24th Annual Meeting of the European Association of Archaeologists, Universität Barcelona, 6. September 2018.

“Contextualizing Democracy Promotion”, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Tunis, 24. Januar 2018.

 

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie (DGSKA)

European Association of Social Anthropologists (EASA)

 

Kurzbiographie

 

seit 09/2019 Co-Sprecherin der AG Umweltethnologie der Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie (DGSKA)
   
seit 07/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Frobenius-Institut
   
seit 07/2017 Doktorandin am Sonderforschungsbereich SFB 1070 RessourcenKulturen, Teilprojekt A02 „Nutzung der Ressource Landschaft und sozio-kultureller Wandel auf der iberischen Halbinsel“; Ethnologische Studie
   
01/2017-09/2017  Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Roland Hardenberg, Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt
   
09/2017 Master of Arts (Internationale Studien/Friedens- und Konfliktforschung) an der Goethe-Universität Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt; Titel der Masterarbeit: Democracy Promotion in Tunisia. A Survey of the Contextualization of Democracy Promoting Measures of German Political Foundations
   
09/2015 Bachelor of Arts (Politik-/Wirtschaftswissenschaften) an der WWU Münster Titel der Bachelorarbeit: China and the International Financial Development Regime. Compliance or Revisionism?
   
04/2015-09/2015 Tutorin „Einführung in die Internationalen Beziehungen“, Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung, WWU Münster
   
10/2014-03/2015 ERASMUS-Auslandssemester an der Uniwersytet Warszawski (Polen)
   
04/2014-09/2014 Tutorin „Einführung in die Internationalen Beziehungen“, Lehrstuhl für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Governance, WWU Münster
   
09/2012 Bachelor of Arts (Germanistik/Kultur- und Sozialanthropologie) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Titel der Bachelorarbeit: Orientalismus in den Medien. Eine semantische Analyse des ‚Arabischen Frühlings‘ in Ägypten