Santali Film-Datenbank

image003 Die Santali Film Datenbank ist online

>>Zur Datenbank<<

 

Die Santali Film Datenbank ermöglicht ihren Nutzern, Informationen zu allen von 1998 bis heute produzierten und veröffentlichten Santali-Filmen sowie Musikvideoalben zu recherchieren und Mitwirkende, Orte sowie Inhalte von Filmen und Musikvideos nachzuschlagen. Sie wurde erstellt, um detaillierte Informationen für Wissenschaftler, Filmemacher, Filminteressierte und Musikliebhaber zugänglich zu machen. Ziel ist es, auf diese Weise wissenschaftliche Studien zu Santali-Filmen und Musikvideos zu initiieren und zu unterstützen.

Santali ist die Sprache der "indigenen" Bevölkerung der Santal. Die Santali Filmindustrie produziert Filme und Musikvideos für ein Publikum von etwa sechs Millionen Sprechern in Indien, Bangladesch und Nepal. Die Künstler dieser Filme und Musikvideos stammen häufig aus Jharkhand (Jollywood), Odisha und West Bengal in Indien.

Das Santali Filmdatenbank Projekt entstand aus einer Kooperation des Institute of Film Studies an der Jadavpur University in Kalkutta und dem Frobenius-Institut an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Finanziert wurde das Projekt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und durch die Mitarbeit von Cornelia Aufmuth, Deepak Beshra, Moinak Biswas, Maharghya Chakrabarty, Shyamranjen Hembram, Felicitas Keller, Richard Kuba, Kirsten Lankenau, Madhuja Mukherjee, Markus Schleiter, Utsab Sen, Karsten Senger und Birte Stein möglich gemacht.

Um die Santali Film Datenbank auf einem aktuellen Stand zu halten, das heißt zusätzliche Informationen hinzuzufügen oder neu erscheinende Santali VCDs in den Bestand aufzunehmen, sind Sie eingeladen, uns per E-Mail zu kontaktieren. Auch sonstige Anmerkungen sind willkommen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      oder

Dr. Markus Schleiter, Frobenius-Institut an der Goethe-Universität, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland

Wenn Sie mehr über die Santali-Filmindustrie erfahren möchten, finden Sie unter folgendem Link einen einführenden Artikel von Markus Schleiter:

https://www.iias.nl/sites/default/files/IIAS_NL67_1011.pdf